Rotary Tube Pro

Hypertherm gibt die Einführung der Rotary Tube Pro Rohrschneidesoftware bekannt

Mittwoch, November 9, 2016

Hypertherm, der bekannte Hersteller von Plasma-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen, gab heute die Einführung der Rotary Tube Pro-Software bekannt, mit der runde und eckige Rohre auch ohne 3D-CAD-Vorkenntnisse einfach konzipiert und geschnitten werden können.

Die Software verfügt über eine parametrische Design-Schnittstelle, mit der die Hauptteile der Rohre und die Ausschnitte für die Seitenwände aus einer Liste von vordefinierten Formen eingefügt werden können. Der Benutzer kann aber auch Rohre und Ausschnitte direkt aus einem CAD-Programm einfügen. Durch diese Flexibilität wird die Programmierung beschleunigt und damit die Produktivität des Verarbeiters oder Herstellers gesteigert. Auch die Schnittqualität und damit auch das Einpassen werden verbessert und somit die Nacharbeit reduziert. Die Software verfügt auch über eine optionale Drehfasen-Schnittstelle mit auf der True Bevel-Technologie basierenden Fasenschneidtabellen, die den Zeitaufwand für die Konfiguration des Fasenschneidens erheblich reduzieren.

Die Rotary Tube Pro-Software enthält mehr integriertes Fachwissen zum Schneidprozess im NC-Code als alle anderen Arten von Rohrsoftware. Dank der jahrelangen Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Softwareentwickler von Hypertherm bietet die Software jetzt optimale Einstellungen, die auf werksseitig getesteten und bewährten Auftragsparametern wie Leitungen, Teiletrennungen, Schnittfuge, Vorschubgeschwindigkeit und Schneidverfahren basieren. Hypertherm hat auch das Feedback, das es während der monatelangen Tests erhalten hat, in die heute erhältliche Version von Rotary Tube Pro einfließen lassen. Die Verbesserungen umfassen:

  • Neuer 3D-Modellierkern, der bei der Eingabe von Abmessungen und anderen Merkmalen ein schnelleres, reaktionsfähigeres 3D-Modell liefert
  • Import von STEP-Dateiformaten (*.step), für den schnellen Austausch von 3D-Objekten zwischen verschiedenen Plattformen
  • Verbesserungen bei der Schneidsequenz: die inneren Teile können damit zuerst geschnitten werden und sie sorgen für mehr Flexibilität beim Ablauf
  • Einfachere Auswahl des Fasenschneidmaterials: es werden nur Materialien und Klassen angezeigt, bei denen das Fasenschneiden möglich ist
  • Neue Konfigurationen, Arbeitsblätter und Maschinendateien für eine bessere Schnittqualität und -genauigkeit bei abgefasten Rohren

Rotary Tube Pro unterstützt praktisch alle Marken von Plasma-, Laser-, Wasserstrahl- und Autogen-Rohrschneidmaschinen – einschließlich allein stehender Geräte und Zubehör für Schneidtische. Dazu unterstützt sie standardmäßig senkrechtes Schneiden, Fasenschneiden ist als optionales Modul erhältlich.

Derek Weston, Produktmarketing-Manager für das CAD/CAM Software-Team von Hypertherm, beschreibt die neue Softwareversion wie folgt: „Das Programmieren von Schneidaufträgen für runde und rechteckige Rohre wird damit neu definiert. Sie ist nicht nur sehr einfach zu benutzen, sie erzielt auch herausragende Ergebnisse, die konkrete Vorteile für unsere Kunden bedeuten wie eine höhere Liefertreue und eine Steigerung der Rentabilität. Ich bin wirklich stolz auf die hervorragende Leistung unseres Teams bei dieser neuen Version und ich bin sicher, dass sie unseren Kunden gefallen wird!“

 

Diese Seite mit einem Freund teilen!